Pin Oo Lwin

Stadtansichten Pin Oo Lwin, Myanmar 2018

Vom etwas nördlich der Stadt gelegenen Bahnhof fahren Taxis oder Pferdekutschen Besucher in den Ort. Neben der kolonialen Geschichte und ihren Spuren bietet Pin Oo Lwin und seine Umgebung auch verschiedene Naturerlebnisse und einen Einblick ist das ländliche birmanische Leben.

Der britische Oberst May errichtete nach dem 3. Britisch-Birmanischen Krieg von 1885 in dem Dorf Pyin U Lwin eine Garnisonsstadt. Es entstand ‚Maystadt‘ , birmanisch Maymyo.  Die Stadt hat ein kühles Klima durch ihre Lage auf 1070 Metern und wurde von den Briten bis zum Zweiten Weltkrieg als Sommer-Residenzstadt genutzt. Nach dem Militärputsch von 1988 wurde die Stadt in Pyin U Lwin zurückbenannt.

Nach der Unabhängigkeit Birmas gründete die Armee in Maymyo die Militärakademie Defence Services Academy. Bekannt sind der von Engländern eingerichtete botanische Garten National Kandawgyi Gardens, der Clock Tower, auch Purcell Tower genannt und die eigenartigen Pferdekutschen, die für Myanmar untypisch sind.

 

2 Gedanken zu „Stadtansichten Pin Oo Lwin, Myanmar 2018&8220;

Was denkst du?/ What do you think?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.