Ruine von Ava - Ruin of Ava

Ruine von Ava, Inwa 2018

Inwa, ehemals Ava, übersetzt ‚Stadt der Edelsteine‘, ist die alte Hauptstadt des früheren Königreiches Ava im oberen Myanmar. Es liegt etwa 6,5 km südwestlich von Amarapura und 20 km südwestlich von Mandalay, am Zusammenfluss des Irrawaddy mit dem Mjitnge. Der Myittha-Kanal verbindet an der Südseite die beiden Flüsse und macht Inwa zu einer Insel.

Nachdem die Hauptstadt Sagaing von den Shan erobert worden war, wurde Ava 1364 gegründet und war bis 1783 Hauptstadt des Reiches Ava. Ava wurde zunächst von einer Dynastie birmanisierter Shan regiert, wurde dominierende Macht in Oberbirma und hatte den Anspruch, das ganze Gebiet des alten Bagan-Reiches unter seine Kontrolle zu bringen.

Viele Gebäude der Stadt wurden bei einem Erdbeben zerstört, dennoch hat sich Ava seinen Charm erhalten. Friedlich und abgeschieden thront die Insel Inwa in der Landschaft. Bei der Anfahrt mit dem Boot oder mit der Fähre taucht man sogleich in die Atmosphäre von Inwa ein. Heute ist die Stadt ein beliebtes und doch nicht überfülltes Reiseziel mit einem eigenen Charme und einigen sehenswerten Gebäuden. Gerade der ‚Schiefe Turm von Inwa‘, das Maha Aung Mya Bonzan Kloster und das Bagaya Kloster dürfen bei einem Besuch in Inwa nicht fehlen.

 

Was denkst du?/ What do you think?

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.