Sagaing Hügel - Sagaing Hill

Sagaing Hügel, Sagaing 2018

Anders als der größere Nachbar Mandalay, der nur über einen Hügel verfügt, hat Sagaing eine Reihe von bewaldeten Hügeln, die sich entlang des Flussufers erstrecken und mit goldenen und weißen Stupa-Türmen gesprenkelt eine ikonisch-asiatische Szene schaffen.

Am Sagaing Hügel gibt es zahlreiche Pagoden, Klöster und Meditationszentren, die als ein friedlicher Ort für buddhistische Studien bekannt sind. Die Menschen können hier die herrliche Aussicht über Sagaing genießen. Schlauchpagoden und Klöster haben die zahlreichen Hügel entlang des parallel zum Fluss verlaufenden Bergrückens besetzt. Die zentrale Pagode, die Soon U Ponya Shin Pagode, ist durch eine Reihe von überdachten Treppen verbunden, die den 240 Meter hohen Hügel hinaufführen. Sie gilt als die eindrucksvollste Pagode und wurde 1312 gebaut. Der Blick auf Sagaing von hier ist wunderbar. Eine weitere spektakulärste Sehenswürdigkeit auf dem Sagaing Hügel ist die U Min Thounze Pagode.

In der Antike, von 1315 bis 1364, war Sagaing die Hauptstadt des Sagaing Königreiches, das eines der kleineren Königreiche war, die sich nach dem Fall der Bagan Dynastie erhoben. Die Stadt wurde zwischen 1760 und 1763 unter König Naungdawgyi kurz königliche Hauptstadt. Heute kann man in der Stadt selbst, hinter und südlich des Haupthügels gelegen, einen lebhaften Markt, Kolonialgebäude, Keramikwerkstätten und Klosterschulen besichtigen.

Ein Ausflug nach Sagaing kann gut mit Inwa und Amarapura verbunden werden. Man kann von hier auch nach Mingun, wobei dieses einfacher per Fähre aus Mandalay zu erreichen ist.

 

Was denkst du?/ What do you think?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.