Shwe In Bin Kyaung

Shwe In Bin Kyaung, Mandalay 2018

Das Shwe-Inn-Bin-Kloster ist ein buddhistisches Kloster in Mandalay in Myanmar. Es liegt, wie das Neue Ma Soe Kyaung Kloster im Mönchs-Distrikt. Dieses Kloster, dessen Hauptattraktion der Teaktempel ist, wurde 1895 von einem Paar wohlhabender chinesischer Jade-Kaufleute in Auftrag gegeben. Das zentrale Gebäude steht auf einem imposanten Säulenwald aus Teakholz-Stämmen und ist, wie das Shwenandaw-Kloster, mit Schnitzereien aus Teakholz verziert. Balustraden und Dachgesimse sind mit detaillierten Gravuren bedeckt.

Betritt man das Innere des Tempels müssen sich die Augen zunächst an die Dunkelheit nach dem gleisenden Sonnenlicht gewöhnen. Auch im Inneren findet man zahlreiche Schnitzereien und einen vergoldeter Buddha-Altar. Es ist angenehm kühl und die Architektur des Tempels überrascht mit seiner Vielfalt und Einzigartigkeit.

Man sollte sich die Zeit nehmen und über das Gelände schlendern. Neben kleineren Pagoden findet man hier schmale Gassen, die von den Unterkünften der Mönche gesäumt sind. Etwas abseits steht eine Gebetshalle für Nonnen und man trifft hier auf zahlreiche betende Frauen. Die Ruhe, die dieser Ort ausstrahlt überträgt sich rasch auf das eigene Gemüt und man verlässt die Anlage mit einer meditativen Ruhe.

 

2 Gedanken zu „Shwe In Bin Kyaung, Mandalay 2018&8220;

Was denkst du?/ What do you think?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.