Wat Chedi Luang Woravihan

Wat Chedi Luang Woravihan, Chiang Mai 2018

Der Wat Chedi Luang ist eine buddhistische Tempelanlage in Chiang Mai, im Norden Thailands.  Er liegt im Zentrum von Chiang Mai auf einem Areal, das ursprünglich drei Tempel beherbergte: den Wat Chedi Luang, den Wat Ho Tham und den Wat Sukmin. Der Wat Chedi Luang wurde im 14. Jahrhundert begonnen, blieb aber nach 10 Jahren Bauzeit immer noch unvollendet. Die Witwe des König Saen Mueang Ma führte den Bau fort, aber erst in der Mitte des 15. Jahrhunderts vollendete König Tilokaratcha die Anlage.

1468 wurde der Smaragd-Buddha in der nach Osten ausgerichteten Nische aufgestellt. Nach einem Erdbeben im Jahr 1545 brach die Struktur der obersten 30 Meter zusammen. Kurz darauf, 1551, brachte man den Smaragd-Buddha nach Luang Prabang, Nordlaos. In den frühen 1990er Jahren wurde der Chedi mit Hilfe der UNESCO und der Regierung von Japan rekonstruiert.

Trotz der durchaus umstrittenen Sanierung gehört der Wat Chedi Luang, nicht nur aufgrund seiner zentralen Lage in der „Rose des Nordens“, zu den wichtigsten und meistbesuchten Wats der Stadt.

 

 

Was denkst du?/ What do you think?