Meiji Jingu Schrein - Meiji Jingu Shrine

Meiji Jingu Schrein, Tokio 2017

Der Meiji Schrein ist den vergöttlichten Geistern von Kaiser Meiji und seiner Gemahlin, Kaiserin Shoken, gewidmet. Kaiser Meiji war der erste Kaiser des modernen Japans. Er wurde 1852 geboren und bestieg 1867 auf dem Höhepunkt der Meiji-Restauration den Thron, als Japans Feudalzeit zu Ende ging und der Kaiser wieder an die Macht kam. Der Schrein und der angrenzende Yoyogi Park liegen direkt neben dem geschäftigen Bahnhof Harajuku und bilden ein großes Waldgebiet innerhalb der dicht bebauten Stadt. Das weitläufige Heiligtum bietet Wege, die ideal für einen entspannenden Spaziergang sind. Der Schrein wurde 1920 fertiggestellt. Er wurde während des Zweiten Weltkriegs zerstört, aber kurz danach wieder aufgebaut.

Der Hauptkomplex der Schreingebäude befindet sich je zehn Minuten zu Fuß vom südlichen und nördlichen Eingang entfernt. Der Eintritt in das Heiligtum wird durch ein riesiges Torii markiert. Danach werden der Trubel und Lärm der geschäftigen Stadt durch einen ruhigen Wald ersetzt. Die rund 100.000 Bäume, die den Wald von Meiji Jingu ausmachen, wurden während des Baus des Schreins gepflanzt und von Regionen im ganzen Land gespendet. Besucher des Schreins können an typischen Shinto-Aktivitäten teilnehmen, wie zum Beispiel das Anbieten von Gaben in der Haupthalle, dem Kauf von Amuletten oder das Schreiben eines Wunsches auf einer Ema.

Am nördlichen Ende des Schreingebietes stoßen Besucher auf das Meiji Jingu Schatzhaus, das ein Jahr nach der Eröffnung des Schreins erbaut wurde. Das Schatzhaus zeigt viele interessante persönliche Gegenstände des Kaisers und der Kaiserin, einschließlich der Kutsche, die der Kaiser 1889 zur formellen Erklärung der Meiji-Verfassung ritt.

Ein großer Teil des südlichen Teils des Heiligtums wird vom Inneren Garten eingenommen. Besonders beliebt ist der Garten Mitte Juni, wenn die Iris blüht. Ein kleiner Brunnen im Garten, Kiyomasa’s Well, ist nach einem Militärkommandanten benannt, der ihn vor rund 400 Jahren gegraben hat. Der Brunnen wurde von Kaiser und Kaiserin zu Lebzeiten besucht und ist zu einem beliebten spirituellen ‚Kraftpunkt‘ geworden.

2 Gedanken zu „Meiji Jingu Schrein, Tokio 2017&8220;

Was denkst du?/ What do you think?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.