Ueno Park

Ueno Park, Tokio 2017

Ueno Park ist ein großer öffentlicher Park im Zentrum Tokios. Das Parkgelände war ursprünglich Teil des Kaneiji-Tempels, der zu Zeiten der Edo-Zeit einer der größten und reichsten Tempel der Stadt und ein Familientempel des herrschenden Tokugawa-Clans war. Kaneiji stand im Nordosten der Hauptstadt, um die Stadt vor dem Bösen zu schützen, ähnlich wie der Enryakuji-Tempel in Kyoto. Während des Bürgerkrieges von Boshin wurde der Tempel nahezu vollständig zerstört. Nach der Schlacht wurde das Tempelgelände zu einem von Japans ersten Parks im westlichen Stil umgebaut und 1873 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Am südwestlichen Ende des Parks liegt der Shinobazu-Teich, einer der vielen Erinnerungen an die frühere Größe des Kaneiji-Tempels. Der Teich repräsentiert den Biwako-See. Auf einer Insel in der Mitte des Teiches steht Bentendo, eine Tempelhalle, die der Göttin von Benten gewidmet ist.

Heute ist der Ueno Park berühmt für seine vielen Museen, insbesondere das Tokyo National Museum, das National Museum für westliche Kunst, das Tokyo Metropolitan Art Museum und das National Science Museum. Hier befindet sich auch der Ueno Zoo, Japans erster zoologischer Garten. Darüber hinaus ist der Ueno Park einer von Tokios beliebtesten und lebhaftesten Kirschblüten-Spots mit mehr als 1000 Kirschbäumen auf seinem zentralen Weg.

 

2 Gedanken zu „Ueno Park, Tokio 2017&8220;

Was denkst du?/ What do you think?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.