Wat Si Muang

Wat Si Muang, Vientiane 2017

Wat Si Muang oder Simuong ist ein buddhistischer Tempel in Vientiane. Der Tempel wurde 1563 erbaut. Er befindet sich in der Nähe des östlichen Eingangs zum Stadtzentrum, an der Straße, die von der Freundschaftsbrücke nach Thailand führt. Der kleine Tempel wurde auf den Ruinen eines hinduistischen Schreins des Khmer-Reiches, dessen Überreste hinter der Ordinationshalle zu sehen sind, errichtet. Die Lage macht ihn vielleicht zu dem geschäftigsten Tempel in Vientiane.

Das Inneren des Tempels ist ungewöhnlich, da er in zwei Räume unterteilt ist. Der erste ist für die Segnungen der Mönche. Der zweite beherbergt den großen Hauptaltar und zahlreiche Statuen und Bilder von Buddha.

Die geringe Größe des Wat Si Muang lässt ihn bei Besuchern oft in Vergessenheit geraten neben dem Wat Sisaket und dem Ho Phra Keo, doch hier findet man besonders Lokalkolorit und gelebten Buddhismus.

Kommentar verfassen