Baphuon

Baphuon, Angkor 2017

Baphuon liegt 200 Meter nordwestlich des Bayon und unmittelbar südlich der älteren Tempelpyramide Phimeanakas. Er wurde um 1060 vollendet und bildete das Zentrum der Hauptstadt von Udayadityavarman II. Dieser außergewöhnlich große Tempelberg brach schließlich zusammen, da das Gewicht der Galerien, Gopuram und Ecktürmen zu schwer wurde. Zur Zeit wird der Komplex in einem mehrjährigen Projekt restauriert. Der Baphuon, ein zu Ehren des Hindu-Gottes Shiva erbauter monumentaler Tempelberg, gehört zu den wichtigsten Zeugnissen der Angkor-Zeit.

Vom Osttor aus erreicht man den Tempelberg über einen steinernen Steg, der vermutlich früher einmal aus Holz war, ähnlich derer, die man heute noch in kambodschanischen Pfahlbaudörfern findet. An der Westseite erwarten den Besucher die Reste eines kolossalen, liegenden Buddhas, der im 16. Jahrhundert mit Materialien der Tempelruine angefertigt wurde.

 

Kommentar verfassen