Pre Rup

Pre Rup, Angkor 2017

Der Shiva geweihte Pyramidentempel Pre Rup liegt zwei Kilometer hinter dem Srah Srang in Angkor bei Siem Reap und gehört zu den wichtigsten Tempelbergen. Er besitzt einen ähnlichen Bauplan wie der Östliche Mebon, ist aber komplexer und prächtiger. Der Pre Rup wiederum diente als Modell für die weit größeren ‚Tempelberge‘ Ta Keo und Angkor Wat.

Er demonstriert den Übergang zwischen der prä-angkorianischen und der Angkor-Epoche. Die Anlage steht auf einem künstlichen Hügel aus Laterit und wurde 961 oder Anfang 962 geweiht. Der Name bedeutet, „den Leichnam umbetten“ und bezieht sich auf den ‚Sarkophag‘.

Der Tempel besteht aus zwei Terrassen, auf deren zweiten sich eine dreistufige Pyramide erhebt. Eine an der Nordseite im ersten Mauerring gefundene Stele ist mit 298 Zeilen Text das längste erhaltene Textwerk in Sanskrit. Der zentrale Prasat, bewacht von Löwen, erreicht mit fünf Stockwerken eine Höhe von 17 Metern.

Wie der Östliche Mebon scheint auch der Pre Rup eine Doppelfunktion gehabt zu haben: die Architektur weist ihn als Tempelberg aus, durch die Verwandten des Königs geweihten Ecktempel diente er aber auch als Schrein.

 

 

Ein Gedanke zu „Pre Rup, Angkor 2017

Kommentar verfassen