Ta Prohm

Ta Prohm, Angkor 2017

Der Komplex Ta Prohm liegt etwa zwei Kilometer nordöstlich von Angkor Wat. Es ist der ‚Tempel von Brahma dem Ahnen‘. Er wurde 1186 von Jayavarman VII. zu Ehren seiner Mutter geweiht. Später überließ man den Bau dem Dschungel. Heute ist der Tempel von zwei Bäumen – einem Kapok und einer Heiligen Feige – vollständig überwuchert. Ein Hauch des Zauber, dem die ersten Entdecker von Angkor verfielen.

Die Schmuckelemente sind im frühen Bayon-Stil gehalten, dessen auffälligstes Merkmal Türme mit oft mehrere Meter hohen Gesichtern des Bodhisattva Lokeshvara sind. Eine erhaltene Inschrift offenbart die ursprüngliche Größe des ‚Königlichen Klosters‘; im Inneren des Mauerringes lebten nicht weniger als 12,640 Menschen. Die Interpretation des Tempels macht Wissenschaftlern noch heute Probleme. Wie viele der Tempelanlagen in Angkor ist Ta Prohm ein Beispiel für den Synkretismus der damaligen Khmer-Bevölkerung.

 

Ein Gedanke zu „Ta Prohm, Angkor 2017

Kommentar verfassen