Angkor Wat

Angkor Wat, Angkor 2017

Angkor Wat ist sicherlich das berühmteste Bauwerk von Angkor. Der Tempel wurde zwischen 1113 und 1150 von Suryavarman II. erbaut. Der Tempel, dessen moderner Name ‚königliche Stadt (die ein) Kloster (ist)‘ bedeutet, ist auch des Erbauers Mausoleum.

Insgesamt bedeckt die Tempelanlage eine Fläche von zwei Quadratkilometern. Heute sind lediglich die Steinbauten erhalten. Sämtliche Bauten aus Holz oder anderen vergänglichen Materialien sind verschwunden. Die Anlage ist nach Westen ausgerichtet und so betritt man sie gewöhnlich auch über den Zugang, der über den Wassergraben führt. Von hier aus kommend, gelangt man zunächst zum Gopuram, nach dessen Durchquerung man das weitläufige Gelände um den Tempel erreicht.

Noch heute ist viel von der Wandbemalung sowie von den Reliefs und Steinarbeiten erhalten und so bekommt man einen intensiven Eindruck wie diese Anlage früher einmal ausgesehen hat.

Für gewöhnlich verlässt man die Anlage auf der östlichen Seite und kann so eine hübsche Grünanlage sowie eine Stupa beim Verlassen genießen, die noch einmal verschiedene Blickwinkel auf Angkor Wat eröffnet.

3 Gedanken zu „Angkor Wat, Angkor 2017&8220;

Kommentar verfassen