Römerkastell - Roman Fort

Römerkastell, Würzberg 2017

Das Kastell Würzberg war ein römisches Numeruskastell der älteren Odenwaldlinie. Das heutige Bodendenkmal liegt südlich von Würzberg, einem etwas abgelegenen kleineren Ortsteil von Michelstadt im hessischen Odenwaldkreis. Das Kastell Würzberg wurde etwa um das Jahr 100 n. Chr. errichtet und spätestens 159 mit der Verlegung des Limes nach Osten aufgegeben. Das Kastellgelände erstreckt sich über eine Fläche von rund 6.000 Quadratmetern.

Etwa 60 Meter südlich der Porta Principalis Dextra (rechtes Lagertor) befand sich das Kastellbad, das in kleinem Maßstab über alle Funktionen der typisch römischen Thermen verfügte: Die eindrucksvollen restaurierten Grundmauern des Kastellbades Würzberg umfassen Kaltbäder, Schwitzraum, Kalt- und Warmwasserbecken sowie Hypokausten-Heizung.

 

Kommentar verfassen