Landungsbrücken - St. Pauli Piers

Landungsbrücken, Hamburg 2017

Bereits zum Stadtteil St. Pauli gehören die Landungsbrücken im Hamburger Hafen. Die schwimmende Anlegestelle ist 700 Meter lang. Von hier aus starten Hafenrundfahrten ebenso wie die Dampfer nach Finkenwerder, Oevelgönne und Blankenese.

Der erste Schiffsanleger an dieser Stelle wurde 1839 errichtet. Der heutige, ab 1907 errichtete Schiffsanleger besteht aus schwimmenden Pontons, die über neun bewegliche Brücken vom Festland aus zugänglich sind. Das zugehörige Abfertigungsgebäude wurde von 1907 bis 1909 aus Tuffstein mit dem Schiffsanleger an der Stelle der alten Landungsbrücken errichtet. Mit seiner Länge von 205 Metern und seinen zahlreichen Durchgängen zu den Schiffsanlegern sowie Kuppeln und Türmen setzt es deutliche bauliche Akzente.

 

Ein Gedanke zu „Landungsbrücken, Hamburg 2017

Kommentar verfassen