Chiang Kai-Shek Gedenkhalle - Chiang Kai-Shek Memorial Hall

Chiang Kai-Shek Gedenkhalle, Taipeh 2017

Wenn es um Taipei geht, ist die Chiang Kai-Shek Gedenkhalle definitiv eines der Wahrzeichen. Das Gelände ist zu dem ein beliebter Stadtpark für die Einheimischen und ein Ort, um dem ehemaligen Präsidenten der Republik China zu gedenken.

Chiang Kai-Shek folgte den unerfüllten Wünschen von Dr. Sun Yat-Sen und strebte nach der Modernisierung der Republik China. Als Führer der Nationalistischen Partei in der Mitte des 20. Jahrhunderts führte er die Kriege im Osten und Norden von China und kämpfte gegen die Japaner und die Kommunistische Partei Chinas. Nach seinem Tod am 5. April 1975 schlugen Bürger vor, eine Gedenkhalle für diesen Führer zu gründen. Die Regierung entschied die Idee des Architekten Yang Zhao-Cheng umzusetzen und begann den Bau im Jahr 1976. 1980 wurde der Bau der Chiang Kai-Shek Memorial Hall abgeschlossen und die Halle eröffnet.

Neben der Gedenkhalle gibt es zwei riesige und traditionelle chinesische Palast-ähnliche Gebäude. Sie sind das Nationaltheater und die Nationale Konzerthalle. Darüber hinaus ist der Gedenkpark mit seiner Fläche von 250,000 Quadratmetern auch ein Paradies für Tiere und Pflanzen in der Stadt Taipei.

 

Kommentar verfassen