Yehliu Geopark

Yehliu Geopark, Neu-Taipeh 2017

Der Yehliu Geological Park liegt an einem ca. 1,7 km langen Kap und beherbergt einige der berühmtesten erodierten Felsformationen der Welt. Wegen der eher weichen Kalksteinzusammensetzung der Gesteinsschichten ist dieser Bereich anfällig für Erosion aus einer Kombination von Meerwasser-, Wellen- und Windkräften. Die ständige Wirkung dieser Faktoren im Laufe der Zeit hat zu einer geologischen Landschaft geführt, die jenseitig erscheint.

Der Geopark bietet umfangreiche Informationen über die natürlichen geologischen Prozesse, die diese Felsformationen kreierten. Viele Formationen haben Namen erhalten, die ihren Formen entsprechen, wie die „Pilzfelsen“, „Seekerzen“ und „Feenschuh“. Der ikonischste Felsen ist der „Königinskopf“, der, wenn er aus dem richtigen Winkel betrachtet wird, seine Majestät offenbart.

Yehliu rühmt sich auch ein Ökologie-Reserve und ist der erste Marinepark des Landes. Ein kurzer Spaziergang über den Geopark hinaus führt an die Spitze einer Klippe mit einem hervorragenden 360-Grad-Blick auf die Nordküste und den Pazifischen Ozean.

Wegen der ständigen Erosion, die durch Wind und Wellen verursacht wird, befinden sich die Felsformationen in einem heiklen Umwandlungszustand. In einigen Jahren werden die derzeitigen Formationen vermutlich verschwunden sein und neue hinzukommen.

Gut zu wissen:

Öffnungszeiten: täglich 8:00 – 17:00
Eintritt: 80 NT$
Website: www.ylgeopark.org.tw (Chinesisch/Englisch)

Kommentar verfassen