Sonne-Mond See - Sun-Moon Lake

Sonne-Mond See, Nantou 2017

Der Sonne-Mond See ist mit 7,5 – 8 Quadratkilometern das größte Binnengewässer auf Taiwan. Er liegt in 760 Metern Höhe am Westhang des Zentralgebirges im Landkreis Nantou. Seinen Doppelnamen erhielt er durch die Uferformen, die im Osten der Sonne und im Westen einer Mondsichel ähneln, nach anderen Quellen aber auch nach den unterschiedlichen Wasserfarben der beiden Gewässerseiten. In älterer englischer Literatur wird der Sonne-Mond-See auch Candidius See (Lake Candidius) genannt, den er nach dem holländischen Missionar Georgius Candidius erhalten hat, der von 1627 bis 1637 im niederländischen Formosa missionierte. Drachensee (Dragon Lake) ist ein weiterer Name für den See.

In der Nähe seines Nordufers befindet sich der 1938 fertiggestellte idyllisch gelegene Wenwu-Tempel. Über dem Südufer des Sees thront der dem buddhistischen Mönch Xuanzang gewidmete Syuentzang (Xuanzang)-Tempel, der 1996 mit Blick auf die Insel Guanghua gebaut wurde. Eine weitere touristische Sehenswürdigkeit ist die Ci-En-Pagode, die oberhalb der Südspitze des Sees in 954 m Höhe steht. Sie ist 46 m hoch und bietet einen herrlichen Ausblick auf den See und die umgebenden Berge.

 

Kommentar verfassen