Lingyin Tempel - Lingyin Temple

Lingyin Tempel, Hangzhou 2017

Der Lingyin-Tempel auch als Lingyin-Klosterauf deutsch als Tempel der Seelenzuflucht, Tempel der Verborgenen Unsterblichen oder Tempel der wunderwirkenden Weltferne bezeichnet, ist ein zen-buddhistisches Kloster nord-westlich von Hangzhou. Es ist eines der größten und wohlhabendsten Klöster Chinas.

Das Kloster liegt in einem langen engen Tal am Fuß des 168 m hohen Feilai Feng etwa vier Kilometer westlich vom Westsee zwischen Nordgipfel und dem Berg Beigao Feng in Mitten des Feilai Parks. Ein Stück weiter, idyllisch am Berg gelegen befindet sich das Yongfu Kloster.

Das Kloster wurde im Jahr 328, während der Periode der Östlichen Jin-Dynastie vom Mönchen Huili, einem der ersten buddhistischen Missionare aus Indien, gegründet. Innerhalb des Klosters bestimmen fünf große Hallen das Bild der Klosteranlage. Besonders die Halle der 500 Arhats ist erwähnenswert. Hier befinden sich 500 lebensgroße Arhat-Statuen, die alle unterschiedlich sind.

 

Kommentar verfassen