Wat Khunaram

Wat Khunaram, Koh Samui 2014

Koh Samuis mumifizierter Mönch im Wat Khunaram ist ein ungewöhnlicher Anblick, doch er bietet einen einzigartigen Einblick in die buddhistische und thailändische Kultur. Abgesehen von der Mumie ist Wat Khunaram eine typischer buddhistische Tempel, zu dem die Einheimischen kommen, um Opfer zu bringen und zu beten.

Der Mönch Luong Pordang starb 1973 in einer sitzenden meditativen Position und seitdem wird seine Mumie in einer Vitrine im Tempel ausgestellt. Bemerkenswert ist, dass der Körper nach so langer Zeit kaum Anzeichen des Verfalls zeigt.

Loung Pordang war ein hoch angesehener Mönch und Abt in Thailand. In der Woche vor seinem Tod im Alter von 79 Jahren hörte er auf zu essen und zu sprechen und saß in einem tiefen meditativen Zustand bevor er starb. Er sagte kurz vor seinem Tod, dass wenn sein Körper anfängt sich zu zersetzen er eingeäschert werden solle, aber wenn nicht, dann wolle er ausgestellt werden als sichtbare Erinnerung an die Lehren Buddhas.

Einen weiteren mumifizierten Mönch findet man im Wat Kiri Wongkaram im Süden der Insel. Der Tempel ist nicht bei den üblichen Inselrundfahrten inbegriffen und daher wesentlich ruhiger.

 

Ein Gedanke zu „Wat Khunaram, Koh Samui 2014

Kommentar verfassen