Westsee - West Lake

West See, Hanoi 2013

Der West See ist der größte See Hanois. Er ist ein beliebtes Naherholungsziel der Hauptstädter. An seinem Ufer befinden sich eine ganze Reihe von Gärten, Tempeln, Pagoden, Hotels und Restaurants. Der See formte sich ursprünglich aus einem gebogen Arm des Roten Flusses. Seine Uferlänge beträgt 17 Kilometer. Um seine Entstehung ranken sich auch einige Legenden und Geschichten.

Die Tran Quoc Pagode und der Quan Thanh Tempel sind sicherlich die zwei wichtigsten Sehenswürdigkeiten am See. Die Tran Quoc Pagode auf einer kleinen Insel am Ufer des Sees wurde bereits im 6. Jahrhundert gegründet, die heutigen Bauten stammen aber erst aus dem 15. Jahrhundert.

Auf dem Weg von der Altstadt bietet sich ein Halt am Literaturtempel an, einer der wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

 

Kommentar verfassen