Taling Ngam

Strand von Taling Ngam, Koh Samui 2012

Ursprünglich ein Handelshafen namens Taling Punk (Damaged Shore) wurde Taling Ngam, oder ’schönes Ufer‘ 1942 umbenannt. Der vorherige Name geht auf die Beschädigungen des Hafens im Jahr 1900 durch einen Sturm zurück. Lokale Familien sind vor allem Nachkommen der thailändischen und chinesischen Migranten, die ihr Leben mit Fischen bestreiten und einen traditionellen Lebensstil pflegen.

In dieser Gegend, ebenso wie in Lipa Noi nördlich von hier, ist die Landschaft von traditionellen hölzernen Häusern im südlichen Stil zwischen Kokosnussplantagen geprägt. Die Älteren sitzen in der Sala, Hühner graben in der Erde, gestapelte Kokosnüsse warten auf den Transport zum Markt, Hunden liegen auf der Straße ausgestreckt. Das klassische Bild der Taling Ngam Gegend.

Auf Tischen am Straßenrand werden frisch gepflückt Bananen oder Klebereis verkauft. Das Dorfleben zentriert sich um den lokalen Tempel, Wat Kiri Wongkaram.

 

Ein Gedanke zu „Strand von Taling Ngam, Koh Samui 2012

Kommentar verfassen