Boat Quay

Boat Quay, Singapur 2010

Ein geschichtsträchtiger Ort, der in den 1860er einer der wichtigsten Handelsplätze der Stadt im alten Hafen bildete. Dreiviertel aller Bootsfahrten wurden von hier ausgeführt, und so entstanden rasch Lagerhäuser und Geschäfte am Singapur River.

Heute haben sich in den alten Häusern Bars und Restaurants angesiedelt, die mit einem herrlichen Blick über den Singapur River auf das Kolonialviertel und den Business Distrikt einladen.

Boat Quay ist im Vergleich zu Clarke Quay ruhiger und eher familienorientiert. Mit der Verlagerung des Hafens veränderte sich die Bedeutung von Boat Quay für die Stadt von einem Handelsplatz zu einem Touristenmagnet.

2 Gedanken zu „Boat Quay, Singapur 2010&8220;

Kommentar verfassen