Ann Siang Hügel - Ann Siang Hill

Ann Siang Hügel, Singapur 2010

Der Ann Siang Hügel liegt, mit der gleichnamigen Strasse in Chinatown an der South Bridge Road. Von dem höchsten Punkt aus hat man einen schönen Blick auf den Business District. Heute beherbergt der Berg auch die größte geographische Messstation Chinatowns. In der Ann Siang Street findet man viele exquisite Geschäfte in den Shophouses, und die Strasse ist unter anderem für die Geschäfte mit Theater- und Löwenkopfmasken bekannt.

Ursprünglich hieß der Berg Scott´s Hill, nach Charles Scott, der hier Muskatnuss- und Gewürznelken Plantagen betrieb. Später wurde er dann in Gemmill´s Hill umbenannt und dann in Ann Siang Hill, als der Hokkien Chinese das Land aufkaufte. Er betrieb hier ein Sägewerk, bis die zwischen 1903 und 1941 heute noch erhaltenen Shophouses erbaut wurden. Diese boten zu Anfang Klan-Gemeinschaften und Social Clubs ein Zuhause.

Die Gegend zwischen dem Ann Siang Hill und dem Mount Erskine war einer der frühesten cantonesisch-chinesischen Friedhöfe, der bis 1867 genutzt und dann 1907 umgesiedelt wurde. Chinesen bezeichnen den Ann Siang Hill auch als Qing Shen Ting. Die ersten chinesischen Immigranten kamen hierher um Geld oder Briefe an die Familien im Heimatland zu schicken.

 

Kommentar verfassen