Gyantse Kloster - Gyantse Kumbum

Gyantse Kumbum, Tibet 2016

Gyantse, auch Gyangtse, gilt als die viert größte Stadt Tibets und liegt 254 km südwestlich von Lhasa auf 3977 Meter Höhe. Die Stadt liegt an den antiken Handelsroute von  Chumbi Valley, Yatung und Sikkim, die sich hier im Nyang Chu Valley treffen.

Gyantse ist bekannt für sein Fort, das Palkhor Kloster und die Kumbum Stupa. Letztere gilt als einer der markantesten Tempel der Welt, dessen Bauzeit zwischen 1418 und 1427 liegt.

Die Stupa liegt auf dem Geländes des Palkhor Klosters, das als wichtiges Zentrum der Skaya Schule des tibetanischen Buddhismus gilt.

Die Stadt wurde 1954 nahezu vollständig durch Überflutungen zerstört. Heute ist sie, ebenso wie das Kloster jedoch größtenteils wiederaufgebaut, lediglich das Fort ist eine Ruine und für Besucher geschlossen.

 

Ein Gedanke zu „Gyantse Kumbum, Tibet 2016

Kommentar verfassen