Sera Kloster - Sera Monastery

Sera Kloster, Tibet 2016

Das Sera Kloster ist eines der „Drei großen Klöster“ des Gelug-Ordens des tibetanischen Buddhismus. Es liegt etwa zwei Kilometer nördlich von Lhasa und fünf Kilometer nördlich des Jokhang Tempels. Gegründet wurde das Sera Kloster 1419 von Sakya Yeshe, einem wichtigen Schüler von Tsongkhapa, der die Gelug Sekte ins Leben rief.

Das Kloster hat heute eine Fläche von 114.946 m². Hinter dem Kloster liegt heute der einzige Platz für Himmelsbestattungen von Lhasa. Auf einem Hügel befindet sich das spektakulärste Gebäude der Anlage, die 1710 erbaute und von über 100 Säulen gestützte Halle namens Tsokchen, wo zwischen den Statuen des 5. und 13. Dalai Lama das Hauptstandbild des Gründervaters Sakya Yeshe steht.

In dem eingefriedete und schattige Disputationshof der Sera Monastery bietet sich die einzige Möglichkeit in Tibet einer Mönchsdebatte beizuwohnen.

Kommentar verfassen