Qingdao

Stadtansichten Qingdao, China 2015

Qingdao ist eine chinesische Hafenstadt im Osten den Landes in der Provinz Shandong. Von 1898 bis 1919 gehörte die Stadt als Kolonie zum Deutschen Reich. Weltweit bekannt ist die Küstenmetropole für ihr Bier namens Tsingtao, das seinen Ursprung in der deutschen Kolonialzeit hat. Vor der Küste Qingdaos wurden 2008 die Segelwettbewerbe der Olympischen Sommerspiele von Peking ausgetragen.

Heute hat Qingdao rund 8 Millionen Einwohner und besonders im Deutschen Viertel (German Concession) könnte man ohne die chinesischen Schriftzeichen und die Wolkenkratzer im Hintergrund glatt vergessen in China zu sein.

Qingdao gilt mit seinen sechs Stränden, wovon der zweite der Schönste ist, als einer der wenigen bedeutenden Badeorte in der Volksrepublik China.

Kommentar verfassen