Verbotene Stadt - Forbidden City

Verbotene Stadt, Peking 2015

Um 1406 wurde mit dem Bau der Verbotene Stadt begonnen und bereits 14 Jahre später wurde sie vollendet. Auftraggeber war der dritte Ming-Kaiser Yongle. 491 Jahre lang war sie Sitz von insgesamt 24 Kaisern.

Im Zentrum von Peking gelegen, am nördlichen Ende des Tian’anmen Platzes, hat die Verbotene Stadt eine Ausdehnung von 720.000 m². Nach offiziellen Angabe verfügt sie über 9999,5 Räume, Forschern zufolge allerdings nur über 8707, was dennoch weltweit einzigartig ist. Davon ist allerdings kein einziger eine Toilette!

Seit 1924, nachdem die letzte kaiserliche Familie auszog, ist die Verbotene Stadt der Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt heute das Palastmuseum Peking. 1987 wurde die Verbotene Stadt von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Gut zu wissen:

Öffnungszeiten: April bis Oktober 8:30 – 17:00; November bis März 8:30 – 16:30; Ticketverkauf endet jeweils 1 Stunde vorher; Montags geschlossen; Besucherzahl ist auf 80.000 pro Tag begrenzt
Eintritt: 1. April – 31. Oktober 60 Yuan; 1. November bis 31. März 40 Yuan; Ausländische Besucher müssen ihren Pass beim Kauf vorlegen;
Tickets für die Gallerien: Treasure Gallery (Zhenbao guan) 10 Yuan; Hall of Clocks (Zhongbiao guan) 10 Yuan
Website: en.dpm.org.cn (Englisch)

Kommentar verfassen